LINKS
Der besondere Fall
 
 

Ab wann ist eine Rehabilitationsbehandlung nach der Operation möglich?



Man unterscheidet eine Anschlussheilbehandlung, die von der operierenden Klinik direkt im Anschluss an eine Operation veranlasst wird oder eine nach einem Intervall von sechs bis acht Wochen erfolgende REHA Behandlung. Bezüglich der frischen Wundverhältnisse ist eine direkte REHA im Rahmen einer AHB nur begrenzt sinnvoll, da eine gezielte Stärkung der paravertebralen Muskulatur erst nach vier bis sechs Wochen möglich ist.

<< Zurück zum Fragenkatalog


Publiziert am: Montag, 10. April 2017 (2398 mal gelesen)
Copyright © by Neurochirurgie Dr. Feldges, Merzig Fellenberg-Zentrum

Druckbare Version

[ Zurück ]