LINKS
Der besondere Fall
 
 

Gibt es eine Altersgrenze für operative Eingriffe bei degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen?



Nein, entscheidend ist das biologische Alter des Patienten/der Patientin. Das heisst, dass bei normaler kardiopulmonaler Belastbarkeit auch einem älteren Patienten/einer älteren Patientin eine OP nicht vorenthalten werden darf. Von anästhesiologischer Seite sollte aber vor einem größeren Wirbelsäuleneingriff, der möglicherweise über mehrere Stunden dauert, eine Risikoabwägung erfolgen.

<< Zurück zum Fragenkatalog


Publiziert am: Montag, 10. April 2017 (2438 mal gelesen)
Copyright © by Neurochirurgie Dr. Feldges, Merzig Fellenberg-Zentrum

Druckbare Version

[ Zurück ]